logo PG Taubergau

Mit einem Festgottesdienst, zelebriert von Pfr. Stefan dankten die Tauberrettersheimer für die gute Ernte dieses Jahres,

für den reichen Segen Gottes.

Erntedank 2020

 

 

Kommunion07.JPG© Elvira Schneider PG-TauberGau

Erstkommunion in Röttingen

Benedikt, Sebastian, Mina, Benno, Klara, Max, Neele, Basti und Matti

mussten lange auf diesen großen Tag warten. Ganze sechs Monate hat die Corona Pandemie  diesen wichtigen Termin verhindert, nun endlich war es soweit. Unter dem Titel „Geborgen unter Gottes Regenbogen“ feierten sie dieses große Fest mit Eltern, Geschwistern, Verwandten und Freunde. Der Pandemie war es auch geschuldet, das die Gemeindemitglieder nur sehr spärlich an dem feierlichen Gottesdienst teilnehmen konnten. Pfarrer Gerhard Hanft und Diakon Winfried Langlouis zelebrierten die Hl. Messe und musikalisch wurde sie von der Gruppe Con Lancia begleitete.

 

Erntedankfest in Röttingen 2020

Wir danken alle Gott für die guten Gaben.
Wortgottesdienstleiterin Luitgard Hubert machte in ihrer Predigt darauf aufmerksam, dass es mehr gibt für das wir danken müssen, nicht nur für die Früchte aus Feld und Flur.
Sie nahm als roten Faden die Verse von Arnim Juhre.

 

 


Vom Denken und Danken
Ich hab die Faser nicht gesponnen,                                 Ich hab die Städte nicht entworfen,
die Stoffe nicht gewebt,                                                    die Häuser nicht gebaut
die ich am Leibe trage.                                                     und habe doch zu wohnen
Ich habe nicht die Schuhe,                                               Ich kann nicht Ziegel brennen
die Schritte nur gemacht.                                                 Und doch schützt mich ein Dach

Ich habe nicht gelernt zu schlachten,                              Wer mich ansieht, sieht viele andere nicht
zu pflügen und zu säen                                                   die mich ernährt, gelehrt, gekleidet haben
und bin doch nicht verhungert.                                        die mich geliebt, gepflegt, gefördert haben
Ich kann nicht Trauben keltern                                         Mit jedem Schritt gehen viele Schritte mit
Und trinke doch den Wein.                                               Mit jedem Dank gehen viel Gedanken mit

Es war eine lange Pause für die Ministranten.

Erst der „Lock-Down“ und dann erst mal nur Gottesdienste ohne Ministranten am Altar.
Mit dem Beginn des neuen Schuljahres begann auch der Dienst der Ministranten neu - und das mit einem kleinen Fest.
Die Ministrantinnen und Ministranten aus der ganzen Pfarreiengemeinschaft trafen sich am 19. September in Röttingen auf dem Gelände des TSV um mit (Corona-tauglichen) Spielen miteinander zu wetteifern.
Am Abend wurde dann die Vorabendmesse mit der Gemeinde Röttingen gefeiert.

Nach über sieben Jahren in der Pfarreiengemeinschaft TauberGau hat Pfarrvikar Wolfgang Zopora seinen Ruhestand angetreten.
Aufgrund der Situation um das Corona-Virus konnte die Abschiedsfeier nur in einem kleineren Rahmen stattfinden.
Mit einem gemeinsamen Gottesdienst auf dem Festplatz in Tauberrettersheim verabschiedeten sich Pfarrer Zopora und Sr. Ottilia von den Menschen unserer Gemeinden.
Unsere guten Wünsche begleiten sie zu ihrem neuen Wohnort in Oberfranken.

Maria Himmelfahrt 2020 2Mariä Himmelfahrt und Kräutersegnung

Der letzte Gottesdienst der wegen der Corona-Pandemie im Röttinger Burghof stattfand, war an einem besonderen Feiertag, an Mariä Himmelfahrt und Pfarrer Wolfgang Zopora zelebrierte die hl. Messfeier. Wie es in Franken üblich ist, werden an diesem Tag auch die Kräuter geweiht die die Gläubigen mitgebracht haben. Dieser alte Brauch, der Kräutern und Gewürzen eine besondere Kraft verleihen soll, ist seit rund 1000 Jahren überliefert.

 

 

 

 

 

P1090136Nunmehr seit 20 Jahren leitete Herr Leo Körner Wortgottesfeiern in unserer Pfarreiengemeinschaft Taubergau. Ausgebildet wurde er in einem zweijährigen Kurs durch Herrn Pfr. Etzel. Bei der Aussendungsfeier mit Bischof Helmut Bauer in Aub bekam er die Sendungsurkunde und wurde Gottesdienstbeauftragter für das Dekanat.
Anschließend war er in allen unseren Pfarreien immer wieder im Einsatz. Fortbildungen und Kurse besuchte er regelmäßig und zeigte so sein großes Interesse am aktuellen Geschehen in der Liturgie. In diesem Jahr 2020 hat er aus gesundheitlichen Gründen seinen Dienst als Lektor, Kommunionhelfer und Gottesdienstbeauftragter in unseren Gemeinden beendet. 
Wir danken Herrn Körner herzlich für seinen vielfachen, ehrenamtlichen Einsatz zum Wohl für unsere Gläubigen.

Pfarrer Gerhard Hanft für die ganze Pfarreiengemeinschaft 

Am 30. Oktober 2020 ist Leo Körner im Alter von 84 Jahren verstorben. Der Herr nehme ihn auf in sein ewiges Reich. 

Priesterjubiläum Pfr. Hanft

Am 5. Juli starb 78-jährig Pfr. Alfons Gleißner, der als Priester der Diözese Rottenburg-Stuttgart zu unserer Pfarreiengemeinschaft gehörte.

Er kam nach dem Krieg als Flüchtlingskind nach Röttingen. Sein Lebensweg hat ihn dann noch an verschiedene Orte geführt. Aber Röttingen hat er immer als seine Heimat geliebt. Wir durften das spüren, weil er immer wieder und vor allem nach seiner Pensionierung  hierher kam um mit uns Gottesdienste zu feiern.
Der Kontakt zu Freundinnen und Freunden hier im Taubertal war ihm wichtig, so fühlte er sich immer als einer von uns.



Der Herr nehme ihn auf in sein himmlisches Reich.

Fromdenleichnam in Bieberehren
Mit Jesus verbunden
Ein Geschenk von Jesus an uns Menschen. ER will uns durch sein Geschenk der Gemeinschaft sagen, dass er auf unserem Lebensweg mit uns geht und uns nie alleine lässt.

Er möchte uns spüren lassen, dass jeder von uns nicht nur empfangen, sondern auch viel geben kann. Ein Lächeln, eine helfende Hand, Rücksichtnahme zum Schutz der Schwachen und der Natur.

Passend zur aktuellen Lage hat der Pfarrgemeinderat Bieberehren einen Fronleichnam-Teppich in der Kirche gestaltet.

Mit Jesus verbunden!

GD in der KircheEndlich wieder einen Gottesdienst in unserer Pfarrkirche.
Pfr. Stephan freute sich sehr wenigstens ein paar vertraute Gesichten zu sehen und auch der kleinen Gemeinde (es durften nur 40 Gläubige in die Kirche) war es anzusehen, dass ihnen Pfr. Stephan gefehlt hatte.

 

 

 

 

 

Marien-Grotte erblüht neu

WP1000998.JPGie in vielen Gärten, eroberte der Buchsbaumzünsler nun auch die Buchshecke um unsere altehrwürdige und geliebte Grotte in Bieberehren. Nachdem nur noch das unansehnliche Gerippe stand, entfernten jetzt fleißige Helfer die geschädigte Hecke. In einer nachmittäglichen Aktion rodeten Wolfgang Herkert und Christian Beil, von der Kirchenverwaltung die braunen Büsche. Unterstützt wurden sie dabei von Anni Schäfer, die  schon seit Jahrzehnten dieses Kleinod ehrenamtlich pflegt und Irmtraud Engel eine Mesnerin. Nach der Entfernung der teilweise abgestorbenen Pflanzen, galt es nun die Fläche einzuebnen. Die Neubepflanzung übernahm Frau Schäfer.  Jetzt erstrahlt das Umfeld der Marienstatue wieder im neuen Glanz.

Ein herzliches VP1090114.JPGergelts Gott
den ehrenamtlichen Helfern.

Messfeier bei Corona

Unterkategorien

­